Lisa Sonnenschein
Dieses Buch ist auf Wattpad erschienen und war dort ein solcher Erfolg, dass der Loewe Verlag es auch als Taschenbuch rausgebracht hat. Pünktlich zur Buchmesse versteht sich! Jetzt ist es bei mir gelandet.
_____________________

Abriana hat ein ganz normales Leben, viele Freunde und eine liebevolle Familie. Als sie sich eines Abends allerdings zu einem Blind Date verabredet, nehmen diese Umstände eine dramatische Wendung. Easton entführt sie auf brutale Art und Weise und hält sie scheinbar grundlos gefangen. Doch Abriana soll bald erfahren, dass hinter der Entführung mehr steckt, als sie zunächst annimmt...

Das Buch ist aus wechselnder Perspektive geschrieben, unsere Protagonistin ist jedoch Abriana. Besonders ab der Mitte des Buches wird es jedoch wichtig, auch immer wieder in die Täter-Perspektive hineinschauen zu können.
Denn dieses Buch ist ein bisschen anders. Es ist so nicht fraglich, WER der Täter ist. Es wird vielmehr damit gespielt, dass Täter und Opfer (bzw. die Polizei, die für sie ermittelt) ständig umeinander herumtänzeln und man den Weg verfolgen kann, auf dem der Fall zu einem Ende findet. Von der Idee her nicht uncool!

Leider haben sich für mich an so mancher Stelle Logiklücken aufgetan. Da wird (von Polizeiseite!) einem Opfer nicht geglaubt, es gibt keinerlei Wachschutz für eine traumatisierte Person und der Täter nennt vor allen Beteiligten einen Namen, den er gar nicht wissen kann - fällt natürlich niemandem auf...
Die Handlung wurde also sehr stark so zurechtgebogen, dass die Abläufe maximal dramatisch stattfinden, die Recherche scheint mir hier eher oberflächlich stattgefunden zu haben. Auch das Ende hat mich eher enttäuscht, es wird meiner Meinung nach nicht dem spannenden Hin und Her vom Anfang gerecht...

Trotz aller Meckereien ist "Ich komm dich holen, Schwester" ein durchaus lesenswertes Buch, das mit perfiden Psychospielchen und jeder Menge Emotionen punktet und mal einen etwas anderen Handlungsverlauf zeigt. Getreu dem Motto "Der Weg ist das Ziel" grübelt hier der Leser nicht über den Täter, sondern darüber, wie er wohl am besten aufgedeckt wird. Nett!
______________________



Kelly Anne Blount: Ich komm dich holen, Schwester. Erschienen am 11. Oktober im Loewe Verlag. Kostenpunkt: 9,95€ als Taschenbuch.