Lisa Sonnenschein
Ich habe es dann auch endlich mal geschafft, ein neues Buch von meinem SuB und damit das allererste für die Aktion #17für2017 zu lesen!
"Morgentau" wurde mir von so unglaublich vielen Menschen empfohlen, dass ich mich habe weichklopfen lassen ;).
__________________________________

Die Menschen haben es endlich geschafft - unter der Rücksichtslosigkeit der Menschheit ist Mutter Natur zusammengebrochen und die Erde unter einer Eisdecke verborgen, um sich von Vergiftung und Zerstörung zu erholen. Nur ein einziges Dörfchen der Menschheit ist übriggeblieben und hier lebt Maya. Was sie zu Beginn der Geschichte noch nicht weiß: Sie ist die Auserwählte unter den Hüterinnen und darf (oder muss?) 100 Jahre mit einem der Söhne Gaias, der Erdenmutter, verbringen. Für wen wird sie sich entscheiden? Den Frühling, den Sommer, den Herbst oder den Winter?

Jaaa, es klingt klischeehaft! Und genauso fängt es auch an. Als "Selection"-Story mit flachen Charakteren und vorhersehbarer Handlung. Einziger Lichtblick: Die Welt in der wir uns befinden. Das Dorf und Gaias Haus haben ihren ganz eigenen Charme - auf der einen Seite wunderschön und auf der anderen Seite mit unverwüstlicher Wildheit. Eine tolle Welt, in der wir da unterwegs sind! Schön finde ich auch (und das habe ich schon länger nicht mehr so gelesen), dass das Buch im Präsens und der ersten Person Singular verfasst wurde. Ich weiß, dass es Leute gibt, die das gar nicht leiden konnten - ich selber hatte dadurch das Gefühl, Maya über die Schulter gucken zu können. Für mich sehr angenehm!

Und dann fing die zweite Hälfte des Buches an und ich fiel aus allen Wolken. Mit dieser Wendung hat mich die Autorin eiskalt erwischt und obwohl ich vorher so manches Mal die Augen verdreht habe über die Handlung, ließ mich die zweite Hälfte alles wieder vergessen...
Erst hier haben sich die Protagonistin und auch die Nebencharaktere in eine Richtung entwickelt, die mich wirklich Sympathie und Tiefe hat spüren lassen. Und das Ganze steigerte sich dann immer mehr, bis sogar ich (!) am Ende das ein oder andere Tränchen vergießen musste. Mensch Meier!

Ich würde meine abschließende Wertung gerne zurückstellen, bis ich den zweiten Teil gelesen habe - denn bis hierher kann ich überhaupt nicht sagen, ob ich das Buch total genial oder absolut daneben fand. Das komplette Spektrum war dabei, ein Wechselbad der Gefühle!
_________________________


Jennifer Wolf: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten. Erschienen am 2. Juli 2015 im Carlsen-Verlag. Kostenpunkt: 4,99€ als Taschenbuch.