Lisa Sonnenschein
Es ist Zeit für ein bisschen Selbstliebe! So ungefähr war mein Gedanke, als mich dieses Rezensionsexemplar erreichte. Kosmetik selber machen? Na, ob das was gibt... Es gab!




Ich habe noch nie meine Kosmetik selbst gemacht - ich bin ein Make Up Vollidiot und schminke mich so ungefähr zweimal im Jahr. Ich bin also an dieses Buch ziemlich blauäugig rangegangen und habe die Rezepte, die ich im Video zeige, nach dem Konzept "Klingt witzig" ausgesucht.

Der Aufbau des Buches
Wer keine Ahnung hat, ist hier bestens aufgehoben - zuerst werden mal die Zutaten bestimmt und der eigene Hauttyp geklärt. Die Rezepte sind alle mit Infos versehen: Für welchen Hauttyp ist das Produkt geeignet? Wie lange ist es haltbar? Wie wird es am besten aufbewahrt? Die Kapiteleinteilung ist schön gemacht und mit tollen Illustrationen versehen - superklasse fand ich die Seiten mit "Themenrezepten" zum Beispiel aus Beeren oder Apfel.
Weil ich mit eingelegten Notizzetteln gearbeitet habe, habe ich allerdings gar nicht gemerkt, dass das Buch keine Seitenzahlen hat! Für einen langfristigen Gebrauch ist das sicherlich richtig ärgerlich.

Die Beschaffung der Zutaten
Ich habe ehrlich gesagt erwartet, dass ich viele der Zutaten einfach durch einen Gang in die Innenstadt zusammensammeln könnte (Kakaobutter, Kokosöl, Bienenwachs, Ätherische Öle...) - dem war leider nicht so. Trotzdem habe ich einen Onlineshop gefunden, in dem es fast alle Inhalte auf einen Haufen gab. Ganz billig war das Ganze nicht, so 30€ werde ich schon ausgegeben haben. Ich habe allerdings auch noch so einiges übrig, Menschen mit einer gewissen Erfahrung bei der Herstellung von Kosmetika haben vieles bestimmt schon parat.

Die Zubereitung
Also SO einfach habe ich das wirklich nicht erwartet! Die Anleitungen sind Schritt für Schritt und selbst Tollpatsche wie ich können eigentlich gar nichts falsch machen bei der Zubereitung. Ich habe auch unglaublich wenig Zeit für alles gebraucht - meist verlief die Herstellung nach dem Muster: Alles Abmessen, Schmelzen, Öl hinzufügen, abfüllen. Supereinfach!

Die Ergebnisse
Ich habe endeffektlich folgende Produkte hergestellt:
- Ein Gurken-Pefferminz-Gesichtsspray (Die Farbe ist fragwürdig, aber es riecht tatsächlich wunderbar frisch, zieht schnell ein und ist nicht klebrig auf der Haut. Ideal für den Sommer!)
- Einen Zitronen-Lippenbalsam (Riecht etwas "gesund", ist aber eigentlich auch als Lavendelbalsam konzipiert - den ich so gar nicht leiden kann... Die Konsistenz ist göttlich, meine Lippen lieben dieses Zeug!)
- Eine Kakao-Bodybutter (Mein Favorit! Die Creme ist beim Abfüllen wie Buttercreme auf einer Torte gewesen und härtet später nach. Sie zerschmilzt wie Margarine auf der Haut und riecht toll schokoladig - der Body Shop könnte es nicht besser!)
- Seife (Ich habe meine mit Tee gefüllt und zwei Blöcke bunt eingefärbt. Ich bin nicht so der Seifenmensch, aber meine Oma war total begeistert. Das perfekte Geschenk also)
- Ein "Facial" (Ganz einfach und super kostengünstig - die Zutaten hatte ich sogar alle zu Hause. Hat sich toll angefühlt für einen Sonntag Nachmittag. Ob das Ganze jetzt sooo einen Effekt auf meine Haut hatte, weiß ich allerdings nicht...)

Mein Fazit?
Das war witzig! Die Beschäftigung mit Aromen, Konsistenzen und Ingredienzien war spannend und der Sonntag verging total tiefenentspannt (und duftend!). Das Buch macht bestimmt auch richtig Spaß, wenn man es mit Freundinnen zusammen austestet und so einen richtig klischeehaften Mädelstag startet - bei mir musste dafür der Freund herhalten :P. Hier wird wirklich jeder fündig!
______________________


Stephanie Gerber: Hello Glow. Erschienen im Februar 2017 im mvg Verlag. Kostenpunkt: 12,99€ als Hardcover.
_________________

Moment, du hast doch was von Gewinnspiel gesagt!
So ist es - dank der freundlichen Unterstützung des mvg Verlags darf ich eines dieser Bücher an euch verlosen!
Lasst mir dazu hier oder auf Facebook einfach bis zum 12. März um 23:59 Uhr einen netten Kommentar da und lasst mich wissen, 
wem ihr am liebsten mal eine knallgrüne Gesichtsmaske verpassen würdet ;).

Viel Glück!