Lisa Sonnenschein
"Es reicht! Ich habe eindeutig viel zu wenig Platz für Bücher!" - so oder so ähnlich muss meine leicht genervte Aussage formuliert gewesen sein, ausgerechnet als meine beste Freundin aus Dresden samt Freund für eine Woche zu Besuch da waren.
Besagte Freundin nickte verständnisvoll mit dem Kopf und wir überlegten hin und her, welchen Schrank man noch wohin verschieben konnte, um noch die ein oder andere Regalreihe zu schaffen. Kurzerhand fand ich mich dann im Auto der beiden wieder - auf dem Weg zu Ikea. Wir haben uns treiben lassen und wurden dann tatsächlich (Neue Schreibtischmöbelkollektion sei Dank!) auch fündig. Das Ergebnis? HA! Platz! Durch folgende schlaue Maßnahmen:



Nr.1 - das hier ist nichtmal ein Neukauf, sondern ein Umzug. Das Brett samt Unterbau war nämlich eigentlich auf meinem Schreibtisch angebracht. Das Ding ist aus der Büro-Abteilung bei Ikea und super günstig (weil einfach zwei Winkelkonstruktionen und 'n Brett).
Meine SuB-Bücher im Wohnzimmer kann ich jetzt übereinander stapeln - und das Einhornbild hat auch einen tollen Platz gefunden (ursprünglich hatte ich die obere Reihe nach rechts weiter "angebaut". Um mit Hermine zu sprechen: "Sieht nicht schön aus.")






Nr.2 - Das hier ist jetzt mein neuer Schreibtisch-Aufbau. Das wird mal von meinen Unibüchern gefüllt, denke ich. Bis jetzt stehen (unten links) meine "noch-zu-videorezensierenden-Bücher" drin und meine bescheidene Hörbuchsammlung. Den Rest des Inhalts brauche ich wohl nicht zu erklären, oder? :P




Nr.3 - Auch das ist keine Neuanschaffung. Das gute Stück ist mein altes Bücherregal (fragt mich nicht, wie ich es geschafft habe, da alle meine Bücher unterzubringen...). Jetzt dient es als Lager für die Bücher, die ich gelesen habe und UNBEDINGT behalten muss. Wer mich noch nicht so gut kennt: Ich behalte wirklich nur ein Minimum meiner gelesenen Bücher selbst. Die meisten landen im Bücherschrank (wenn ich sie doof fand) und die, die ich gut fand, sind meist ausgeliehen bei Freunden oder meiner Mama und dementsprechend auf Reisen. Ich verschicke unheimlich gerne Leihbuch-Päckchen und habe schon oft gehört, dass die einem so richtig überraschungsmäßig den Tag versüßen :).




Nr. 4 - Hier haben wir's! Die Neuanschaffung deluxe :P! Mein neues Billy. Es steht einfach genau neben dem Bett (in dem gerade Käthe das Einhorn herumfläzt) und enthält alle Bücher, die ich noch NICHT gelesen habe. Jap, ich habe ein komplettes RuB/Regal ungelesener Bücher.
Obendrauf sitzt - leider wenig sichtbar - mein kleiner Einhornharem. Es ist sooo toll neben den Büchern einzuschlafen und wieder aufzuwachen und die liegend hin- und herräumen zu können.



So siehts also grade bei mir aus - DANKE an Caprice und Erik, die einen Teil ihres Urlaubs geopfert haben, um mir Platz zu verschaffen! Ich tanze jetzt jeden Tag total zufrieden an meinen Büchern vorbei und freu' mich (bitte nicht bildlich vorstellen...!). Ich hab' viel zu viele - und es ist mir TOTAL egal! 

4 Responses
  1. Super gelöst. Liebe grüße auch an die Freundin aus Dresden das ist bei mir in der Nähe. Nicole von LunisLesezauber aus Zittau 😘


  2. Dankeschön, ich geb' das weiter! <3 ;)


  3. Hallo Lisa,

    ich bin direkt über die Bawü-Gruppe der Zeilenspringer hier gelandet und hab auch gleich ein bisschen bei dir gestöbert. Eine interessante Buchauswahl hast du, manches kenne ich noch gar nicht. Da hüpf ich mal als Nr. 4 in deine Follower-Liste und freu mich auf neue Beiträge von dir. :-D

    Eine gute Lösung hast du dir da geschaffen. Das Platzproblem kenne ich auch. Ich hab einige Bücher auch schon in Kisten umziehen lassen und auf den Dachboden gestellt. Gerade Kinder- und Jugendbücher, die ich einfach nicht hergeben will, die aber auch nur Platz weg nehmen. Ansonsten stehen bei mir auch einige Billys in weiss. :-D

    Liebe Grüße
    Ena
    www.tintentick.de