Lisa Sonnenschein
Jaaa, ich gebe es zu - auch ich falle mal auf ein Cover herein. Aber sagt selbst: Ist dieses nicht wunderschön gemacht?? =)
Die Videorezension beginnt bei Minute 13.21


Vorsicht! Dieses Buch ist kein Jugendroman und keine leichte Kost und die 15-jährige Protagonistin ist nur ein Teil eines "Protagonisten-Gespanns". Das Cover und der Klappentext sind hier irreführend, wie ich finde und wer das Buch mit den genannten Erwartungen angeht, wird damit nicht glücklich werden.

Bay lebt bei ihrer Nana. Schon immer. Und schon immer fanden die Bewohner des Ortes, in dem die beiden ihr Häuschen haben, sie komisch. Jetzt entdeckt Bay auch noch komische Gestalten, die im bunten Sommerblumengarten von Nana herumgeistern und mysteriöse Äußerungen von sich geben. Und Nana muss einsehen, dass sie ihre Vergangenheit eingeholt hat.

In diesem Buch geht es nicht um Bay ala "15-jähriges Teenagermädchen entdeckt geheimnisvolle Kräfte und rettet die Welt". Vielmehr geht es um die Aufarbeitung eines traumatisierenden Ereignisses, um Selbstfindung, um Freundschaft und das Älterwerden. Das wird absolut glaubwürdig durch einen ständigen Perspektivwechsel zwischen den Charakteren vermittelt (ich gebe zu - an mancher Stelle hat er mich allerdings auch ziemlich verwirrt) und durch das reduzierte Setting (wir befinden uns ausschließlich im abgelegenen Haus von Nana und Bay) wird die Geschichte sehr entschleunigt und absolut atmosphärisch dargestellt. 
Dieses Buch hat wirklich mehr Tiefgang, als Klappentext und Cover vermuten ließen und ich habe es wirklich sehr genossen, in diese Welt einzutauchen. Der Schreibstil der Autorin ist für das Lesegefühl absolut passend. Detailreiche Beschreibungen zählen zu ihren Stärken und die richtige Prise Humor sorgt für das ein oder andere Schmunzeln.
Die Charaktere sind liebenswert und durch das Auftauchen von Nanas alten Freundinnen kommt dann doch ein bisschen Pepp mit rein. Ich kann mir so richtig meine Oma an ihrer Stelle vorstellen! :D

Kurzum - ein wirklich gelungenes Werk, ein bisschen mystisch, ein bisschen philosophisch, aber erfrischend leicht und -auf-dem-Boden-geblieben-. Schön!
________________________________________________________________


Mary Rickert: "Sommergeister". Erschienen am 2. Mai 2016 im Piper Verlag. Kostenpunkt: 16,99€ broschiert.