Lisa Sonnenschein
Auf die Empfehlung einer Freundin hin (Danke Caprice ;)) landete dieses Buch auf meiner To-Read-Liste. Es ist der erste Teil einer Trilogie, den zweiten Teil wird es dann ab Mitte Mai im Handel geben.


Kelsey (übrigens echt ein blöder Name, wie ich finde!) ist mitten im Nirgendwo auf einer Farm aufgewachsen. Abgeschnitten von der Welt und jeder Form von zwischenmenschlichem Kontakt - von ihren Zieheltern mal abgesehen - lernte sie alles, was man im Leben so brauchen könnte. Für was für ein Leben? Na, ihr Leben als zukünftige Königin, die sie nunmal sein sollte. Mit 19 wird Kelsey von ihrer persönlichen Garde abgeholt und zum Schloss eskortiert, in dem sie fortan über ein Volk herrschen soll, dass geprägt ist von Not und Leid.

Richtig los geht es mit der Geschichte eigentlich erst, als Kelsey im Schloss ankommt und gekrönt werden soll. Dann allerdings richtig! Sie sieht sich mit Verrat und Anschlägen konfrontiert und muss irgendwie wieder hinbiegen, was ihre Mutter falsch gemacht hat. Kelsey ist eine supersympathische Protagonistin, steht zu dem, was sie sagt, steckt ein bis zum Geht-nicht-mehr und setzt die richtigen Prioritäten. Ich konnte mich so richtig gut mit ihr identifizieren und habe ihr ihre Gefühle zu jedem Zeitpunkt abgekauft. Ganz oft hatte ich auch so "Gibs ihnen, Schwester!!"-Momente.
Die Story ist geprägt von politischer Ränkeschmiederei gegenüber spektakulären Kampfszenen. Für mich genau das richtige Maß =). Das Ganze wird dann noch garniert mit einer Prise Magie - fertig ist der Jugendfantasy-Roman :P.

Das Einzige, was mich an dem Buch ein bisschen aus der Bahn geworfen hat, war die Datierung. Ich bin davon ausgegangen, dass die Geschichte einfach in einer Fantasiewelt spielt, allerdings werden zwischendurch Dinge fallengelassen, die auf unsere Erde schließen lassen (Neulondon, Europa). Warum dann allerdings mit Schwertern gekämpft wird und wo die Magie herkommt? Keine Ahnung. Auch der "historische Überblick" am Ende hat mir das nicht so richtig erklären können.
Ansonsten: Spannendes Buch mit supertollen Charakteren, ansprechende Handlung und mitreißender Schreibstil. Von mir gibt's definitiv eine Empfehlung und ich freue mich schon auf den zweiten Teil!
__________________________________________________________________

Erika Joahnsen: "Die Königin der Schatten". Erschienen am 15. Juni 2016 im Heyne Verlag. Kostenpunkt: 14,99€ broschiert.
2 Responses
  1. Schöne Rezi und so anders als die von Nicky ;)
    Ist es sehr viel an Intrigen oder noch ein erträgliches Maß?


  2. Neeein, ein absolut erträgliches Maß. Im Prinzip ist es nur der Onkel, der ihr Böses will - und der schickt halt seine Jungs. =) Ich fand es sehr gut nachvollziehbar in der Handlung