Lisa Sonnenschein
Hier mal wieder was völlig anderes - ein Gesellschaftsroman mit ganz viel Tiefgang =)



Im Video findet ihr meine Rezension dazu bei Minute 20:51 - das ist in der Videobeschreibung auch nochmal nachzulesen.

In "Die Glücklichen" geht es um Isabell und Georg. Die beiden sind verheiratet und haben einen kleinen Sohn - der ist einfach zum Fressen, denn er fängt grade an zu laufen und ist einfach ein richtiger Sonnenschein.
Der Roman zeichnet Szenen einer Ehe. Der Leser bekommt Stück für Stück mit, wie die Begeisterung aus der Beziehung entweicht, wie der Alltag immer schwieriger wird, wenn man zur "unteren Mittelschicht" gehört, der Job auf der Kippe steht und genauso das bisher gewohnte Umfeld.

"Die Glücklichen" vermittelt einfach eine fantastische Atmosphäre - die Handlung ist in dem Buch gar nicht so spektakulär, es passieren keine großen Katastrophen und keine Riesenunglücke, die aus den handelnden Charakteren Protagonisten machen würden. Trotzdem habe ich in jedem Satz mitgelitten - mit jeder abgelehnten Bewerbung, jedem verpatzten Auftritt, jedem Verhandeln über einen Umzug auf's Land, weil man sich eine Stadtwohnung nicht mehr leisten kann... Und ich habe mich dabei erwischt, genauso in die Fenster zu schielen und meine Einrichtung mit der anderer Leute zu vergleichen und ihre Beschwingtheit zu beobachten, wie Isabell.
Gezeichnet wird ein Bild über "sozialen Abstieg", der jedem von uns genau so geschehen könnte und der genauso in der Gesellschaft geschieht!
Das Buch hat mich wahnsinnig beeindruckt und seine von Anfang an drückende Stimmung hat mich zum Nachdenken gebracht und mich nachhaltig beeinflusst. Hier haben wir ein zu recht ausgezeichnetes Debüt einer tollen Autorin!
________________________________________________________________



Kristine Bilkau: "Die Glücklichen". Erschienen am 16. März 2015 im Luchterhand Literaturverlag. Kostenpunkt: 19,99€ als Hardcover.