Lisa Sonnenschein
Dieses Buch ist ausnahmsweise mal nicht aus Nickys Bücherregal entführt, sondern war tatsächlich eine Errungenschaft vom Flohmarkt. Das gute Stück ist mir kurz vor meinem Flug in die Türkei in die Hände gefallen und weil auf der Rückseite "Eine Liebeserklärung an die Stadt Istanbul" stand, musste ich es einfach mitnehmen. ;)



In dem Buch geht es um Galip. Galip stellt eines Tages fest, dass seine Ehefrau und sein Cousin (gemeinsam?) verschwunden sind und begibt sich auf die Suche. Seiner Familie erzählt er etwas von der plötzlichen Krankheit seiner Frau und schafft sich so den Raum für seine "Ermittlungen".
Das ganze wird dann tatsächlich so ein bisschen Kriminalroman-mäßig aufgezogen und Galip entdeckt immer neue Hinweise auf den Verbleib seiner Frau.
Das Großartige an dem Buch ist allerdings die Beschreibung der Stadt Istanbul (Liebeserklärung und so, hm?). Der Protagonist verliert sich oft in den Gassen und beschreibt Plätze genau - es ist einfach ein tolles Erlebnis, sich dort wiederzufinden. Ich habe das Buch zu Beginn meines Auslandssemesters in Izmir angefangen und währenddessen immer mal wieder weitergelesen - ich muss sagen, so ein kleiner Einblick in die türkische Kultur ist da schon sinnvoll. Man erkennt sonst einfach viele Speisen oder Orte nicht. Für mich war es einfach großartig, die Stadt Istanbul noch einmal zu erleben, obwohl ich schon gar nicht mehr da war...!
Der Schreibstil von Orhan Pamuk ist nicht ganz einfach und die Atmosphäre im Buch ist ziemlich düster und nimmt einen sehr mit. Außerdem bringt er die Konflikte zwischen westlich-moderner und alteingesessen-traditioneller Türkei, die auch ich dort sehr stark spüren konnte, durch symbolische Unterhaltungen und kleine Gleichnisse einfach fantastisch rüber. Das Buch ist auf keinen Fall etwas für den Strandkorb. Wer allerdings eine gewisse Verbindung zur Türkei hat und sich auf diesen detaillierten, tiefgehenden Schreibstil (mit gelegentlichen philosophischen Ausbrüchen) einlassen kann, ist hier absolut richtig! Klare Empfehlung auf jeden Fall von mir.
________________________________________________________________


Orhan Pamuk: "Das schwarze Buch". Erschienen am 10. Juni 2008 im Fischer Taschenbuch Verlag. Kostenpunkt: 10,95€ als Taschenbuch.